Previous
Next

Ganz ohne Neopren-Anzug und Pressluft-Flasche: Einfach nur vorübergehen und Schwärme exotischer Fische interaktiv ins Schlepptau nehmen.

Die mutmaßliche Unterwasserwelt ist eigentlich eine in die Fensterfront eingelassene Monitorstrecke. Sie besteht aus zehn 40-Zoll Displays, die auf die Länge von 16 Metern zum Fries aneinandergereiht sind.

 

MODERNSTE TECHNIK
Großformatige interaktive Schaufenster-Installation in der Saarbrücker Innenstadt

INTERAKTION MIT PASSANTEN

Versteckte Kameras registrieren die Bewegungen auf dem Trottoir. Die grafisch erzeugten Fische richten per Computer-Algorithmus ihre Bewegungen daran aus. Eine perfekte Illusion.

Hunderte von Fischen, einige bilden Schwärme, ausgesuchte Fische verfolgen die Passanten und reagieren auf deren Bewegungen und schwimmen so auch von Monitor zu Monitor. Ein gigantisches virtuelles Aquarium. Kaustiken, Lichtspiele, Bewegungen von Unterwasserpflanzen, es fehlt an nichts.

Saarbrücken, der Standort der deutsch-französischen Saar-LB, konnte damit nicht nur auf ein grenzüberschreitend erfolgreiches Finanzinstitut, sondern  auch auf eine digitale Attraktion stolz sein. Es kamen sogar Besucher von außerhalb her, um das virtuelle Großaquarium aus nächster Nähe zu erleben.

Von 2004 bis 2010 war die Installation im Dauereinsatz.

Fakten

Via / Zwischenraum

Für / SaarLB

Ort / Saarbrücken

Jahr / 2004-2010

Breich / Interactive Experiences

Services / 

Beratung / Gestaltung / 3D Content/ Software Entwicklung / Hardware / Installation / Inbetriebnahme / Support

Fotos: Realtime Visions

KOBLENZ
  • RV realtime visions GmbH
  • Wallersheimer Weg 50
  • 56070 Koblenz, Germany
KÖLN
  • RV realtime visions GmbH
  • Balthasarstraße 81
  • 50670 Köln, Germany